Home Biography CDs Samples DVD-Video Interview ADG-Paris

 MONSEGUR VAILLANT in Moscow

 TCHAIKOVSKY CONSERVATOIRE, Rachmaninoff Hall

Gretchen am Spinnrade (Schubert)




GRETCHEN AM SPINNRADE (Schubert-Goethe)

Meine Ruh’ ist hin,
mein Herz ist schwer,
ich finde, ich finde
sie nimmer und nimmer mehr !

Wo ich ihn nicht hab’
ist mir das Grab,
die ganze Welt
ist mir vergällt,
mein armen Kopf ist mir verrückt,
mein armer Sinn ist mir zestückt.

Meine  Ruh’ ist hin,
mein Herz ist schwer,
ich finde, ich finde 
sie nimmer und nimmer mehr.

Nach ihm nur schau’ ich zum Fenster hinaus,
nach ihm nur geh’ ich aus dem Haus.
sein hoher Gang sein’ ed’le Gestalt,
seines Mundes Lächeln, seiner augen Gewalt,
und seiner Rede Zauberfluss,
sein Händedruck, und ach, sein Kuss !

Meine Ruh’ ist hin,
mein Herz ist schwer,
ich finde, ich finde
sie nimmer und nimmer mehr.

Mein Busen drängt sich nach ihm hin,
ach dürft’ ich fassen und halten ihn,
und küssen ihn so wie ich wollt’,
and seinen küssen vergehen sollt’,
o könnt ich ihn küssen, so wie ich wollt,
an seinen Küssen vergehen sollt’,
an seinen Küssen vergehen sollt’,

Meine Ruh’ ist hin,
mein Herz ist schwer.

Monsegur Vaillant sings to her own accompaniment at the piano
Soprano and concert pianist

Share
 
ADG-Paris © 2005-2017  -  Sitemap -